Kultur Winterthur

Logo Stadt WinterthurBibliotheken Winterthur

Sammlung Winterthur
Stadtbibliothek
Obere Kirchgasse 6
Postfach 132
8401
Winterthur
Tel.: 052 267 51 55

Inhaltsbereich

Sie befinden sich:

Alte Drucke

In der Sammlung Winterthur können alle nicht ausleihbaren Buchbestände, darunter alle Bücher, Musiknoten und Karten, die bis 1900 gedruckt wurden, eingesehen werden.

 

Seit der Gründung der Bürgerbibliothek 1660 haben Winterthurer ihre Bibliothek reich beschenkt, und so besitzen die Winterthurer Bibliotheken heute vielfältige Altbestände.
Historisch besonders wertvoll sind die 150 Inkunabeln (vor 1500 erschienene Drucke) und die Sammlungen von Drucken des 16. und 17. Jahrhunderts aus den Verlagen von Aldus Manutius (Venedig) und der  Familie Elzevier (Niederlande).

Weitere Highlights sind Klassiker wie Hartmut Schedels "Liber Chronicarum" (1493), der "Gart der Gesundheit" von Johannes von Cuba in verschiedenen Ausgaben (ab 1486), die "Cosmographia" von Sebastian Münster (1544), die Anatomiebücher von Andreas Vesalius (1555) und eine Prachtsausgabe des "Theatrum Europaeum" von Matthäus Merian (1629−1650).

Aus «Anatomia» von Realdus Columbus, 1609
Aus den «Sonntagspredigten» von Hugo de Prato florido, 15Jh.
Aus «Unterhaltungen aus der Naturgeschichte» von Gottlieb Tobias Wilhelm, 1792-1826

Da nur ein Teil der Bestände vor 1983 im Online-Katalog zu finden ist, lohnt sich ein Blick in den Zettelkatalog in der Sammlung Winterthur im 4. Obergeschoss der Stadtbibliothek. Weitere Informationen über den Winterthurer Altbestand finden Sie im entsprechenden Kapitel des Handbuches der historischen Buchbestände der Schweiz(PDF, 389 KB) .

 

Kontakt:
Andres Betschart, 052 267 51 49, andres.betschart@win.ch

Rechte Spalte